Weltspieletag 2018

WeltspieletagUnter dem Motto „Lasst uns draußen spielen!“ fand am Sonntag, 27. Mai 2018 der Weltspieletag statt!

An diesem Tag fanden in 32 Gemeinden in Vorarlberg insgesamt 66 Aktionen statt. Auch bei uns in St. Anton i. M. wurde gespielt und gebastelt was das Zeug hielt.

Am Stand des Musikvereins St. Anton i. M. konnten die Kinder ihre eigenen Instrumente basteln! Aus einer Karotte wurde eine Flöte geschnitzt auf welcher man sogar spielen konnte. Die Kinder waren begeistert!

Ebenfalls wurde ein „Musikinstrumente-Memory“ vorbereitet, welches gemeinsam mit den Kindern gelöst wurde. Zum Namen des Musikinstrumentes musste das passende Bild gefunden werden.

Die Kinder und auch die MusikantInnen hatten viel Spaß!

Ein paar Bilder der Aktivitäten findet ihr bei den Fotos :)

Lichtershow beim Frühjahrskonzert 2018

Vergangenen Samstag, am 24. März 2018, fand das alljährliche Frühjahrskonzert des Musikvereins St. Anton im Montafon statt. Vor einem voll gefüllten Saal präsentierte der Musikverein, unter der Leitung von Manuel Stross sein abwechslungsreiches Konzertprogramm.

FJK 2018Eröffnet wurde der Konzertabend von den JungmusikantInnen von „Gagla&Tö“. Im Anschluss folgte der erste Teil des MV St. Anton, unter anderem mit dem Pflichtwahlstück „Caledonia“ sowie dem Selbstwahlstück „In all it’s Glory“ mit welchen das Landeswertungsspiel im Mai bestritten wird.

Für ihr langjähriges Engagement für den Musikverein St. Anton im Montafon wurde Patricia Schorn für 15 Jahre geehrt sowie Franz Opperer zum Ehrenmitglied ernannt.

FJK 2018Im zweiten Teil des Konzertabends hieß es Licht aus und Spot an! Zu allseits bekannten Rock und Pop-Songs der vergangenen Jahre wurde eine fulminante Lichtershow geboten. Die Rhythmen von „Bon Jovi – Rockmix“, „Michael Jackson: King of Pop“ sowie „Music“ regten zum Mitsingen an.

 

Ausschnitt aus dem Musikstück „Michael Jackson: King of Pop“ (Arr. Frank Bernaerts) im zweiten Konzertteil:

Bilder des Frühjahrskonzerts werden in den nächsten Tagen bei den Fotos zu finden sein.

57. ordentliche Generalversammlung

Am 5. Jänner 2018 fand im Vereinsraum von St. Anton im Montafon die 57. ordentliche Generalversammlung statt. Neben den MusikantInnen des Vereins und den Ehrenmitgliedern Erich Bitschnau und Werner Zerlauth durften wir den stellvertretenden Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Mathias Vonderleu sowie Bezirks-Obmann Thomas Rudigier als Gäste begrüßen.

Ehrungen für langjährige Tätigkeit beim Verein
Ehrung PatriciaEhrung FranzEhrung MarkusAuch in diesem Jahr wurden MusikantInnen für ihr langjähriges Engagement geehrt. Für die Mitgliedschaft von 15 Jahren beim Musikverein St. Anton i. M. wurde Patricia Schorn geehrt und Franz Opperer wurde einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Neben einem Abzeichen erhielten beide ein Präsent von der Gemeinde. Zudem wurde die Ehrung seitens des VBV für 40 Jahre Blasmusikertätigkeit von Markus Wackernell vom letzten Jahr nachgeholt. Bezirks-Obmann Thomas Rudigier führte die Ehrung durch und überreichte die Urkunde.

Wahlen

Die Mitglieder des Vorstands werden in der Regel alle zwei Jahre neu gewählt. Bei den Wahlen in der vergangenen Generalversammlung wurden Roland Martin als Obmann, Stefan Burtscher als Obmann-Stellvertreter, Bianca Delazer als Kassierin, Julia Wackernell als Schriftführerin, Markus Wackernell für die Statistik und Chronik, Aneka Stross und Rebekka Brunner für die Jugendarbeit sowie Daniel Vonier und Mathias Fitz als Beiräte jeweils wiedergewählt. Aus dem Vorstand scheidet Beate Fitz aus, welche die Funktion der Trachtenarchivarin aber beibehält.

Die fleißigsten Probenbesucher 2017

Jene MusikantInnen die nicht mehr als fünf Proben oder Ausrückungen in einem Vereinsjahr fehlen, erhalten ein Anerkennungsgeschenk und eine Einladung zum Probenessen. In diesem Jahr waren Manuel Stross und Hermann Schuler die fleißigsten Probenbesucher. Neben ihnen erhalten noch Otmar Grasser, Kurt Salzmann, Stefan Ganahl, Lukas Wackernell, Julia Wackernell und Martin Weiss mit weniger als 8 gefehlten Proben eine Einladung zum Probenessen.

Ein paar Bilder der vergangenen Versammlung finden sich bei den Fotos!

Kegelabend

KegelabendDa beim Musikverein neben dem musikalischen Aspekt auch die Kameradschaft und der Spaß zählen, trafen sich die MusikantInnen des Musikvereins sowie die NachwuchsmusikantInnen am 4. November 2017 zum Kegelabend.

 
Neben Speiß und Trank wurden die Kegelbahnen in Vandans zum Glühen gebracht. Klein gegen Groß, Jung gegen Alt oder in gemischten Teams – es wurde gekegelt was das Zeug hält.

Danke an unseren Kappellmeister Manuel, der diesen tollen Abend organisisert hat!

Ein paar Bilder findet ihr bei den Fotos :)

Konzert in der Kirche

KonzertAm Sonntag den 22. Oktober 2017 fand um 17:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anton im Montafon ein Konzert des Musikvereins St. Anton statt. Vor zahlreichem Publikum wurde ein abwechslungsreiches Programm präsentiert.

Eröffnet wurde das Konzert vom Blechbläserensemble mit dem Stück „Renaissance Suite nach Tanzstücken“. Nach drei weiteren Musikstücken von unterschiedlichen Ensembles, erfüllten die Klänge des ganzen Orchesters die Kirche. Unter anderem mit den Musikstücken „To my Country“, welches von der Orgel begleitet wurde und dem „Concerto d’Amore“.

Im Anschluss an das Konzert sorgte die Frauenbewegung von St. Anton i. M. für das leibliche Wohl in Form einer kleinen Agape – vielen Dank dafür!

Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch an Pfarrer Celestin Disca Lucaci für die Möglichkeit der Nutzung der Kirche richten!

Neben ein paar Bildern des Konzert bei den Fotos sehen Sie unten im Video das Musikstück „You raise me up“ (Graham Brendan) gespielt vom Blechbläserensemble des MV St. Anton. Ebenso gibt es eine Audio-Aufnahme des „Concerto d’Amore“ (Jacob de Haan).

Hochzeit Julia & Manuel Flöry

Hochzeit BiancaAm 29. September 2017 gaben sich unsere Marketenderin Julia und ihr Bräutigam Manuel in der Pfarrkirche Innerberg das Ja-Wort. Der Musikverein durfte an diesem besonderen Tag der Beiden dabei sein und im Anschluss an die kirchliche Trauung die Agape musikalisch begleiten.

Wir vom Musikverein möchten euch recht herzlich zur Hochzeit gratulieren und wünschen euch alles Gute für euren weiteren gemeinsamen Weg!

Ein paar Bilder von der Hochzeit findet ihr bei den Fotos :)

Gipsbruch Böhmische in Gargellen

Gargellen
Am 13. August 2017 ging der erste Auftritt der neuen Formation “Gipsbruch Böhmische” in Gargellen über die Bühne.

Die kleine Partie des MV St. Anton i. M. spielte zwei Stunden auf der Terrasse des Bergrestaurants Schafberg Hüsli vor zahlreichem Publikum. Auch ohne dem neuen Poloshirt, dass sich leider etwas verspätet, war der Auftritt ein voller Erfolg und kam hervorragend beim Publikum an, sodass am Schluss noch die ein oder andere Zugabe gefragt war.

Bilder der Prämiere findet ihr bei den Fotos :)

Einen Beitrag zum Klangfestival Gargellen vom Ländle TV gibt es hier:

Ausschnitt aus dem Musikstück “Auf der Vogelwiese” mit Gesangseinlage:

Nachruf von Oskar Willi

Oskar Willi

 

Man lebt zweimal:

Das erste Mal in der Wirklichkeit,

das zweite Mal in der Erinnerung.

>>Honore de Balzac<<

 

Bereits vor der Gründung des Musikvereins St. Anton i. M. war Oskars Interesse für die Musik groß. Im Jahre 1957 gründete er zusammen mit Franz Battisti eine Schuhplattlergruppe in St. Anton i. M., die über mehrere Jahre sehr erfolgreich war. Schon zu dieser Zeit hatten die beiden Musikbegeisterten die Idee der Gründung eines Musikvereins und führten auch Gespräche in diese Richtung.

Den letzten Anstoß zur Gründung des Musikvereins St. Anton i. M. gab im Jahre 1961 der neue Seelsorger der Gemeinde Pfarrer Küng. Nach Gesprächen zwischen Oskar, Schulleiter Josef Zerlauth und Pfarrer Küng im Herbst 1961 wurde schon bald eine erste Probe mit allen Interessenten organisiert. Und so kam es, dass am 28. Dezember 1961 die Gründerversammlung abgehalten wurde, bei der Oskar als Gründungsmitglied anwesend war und dabei als 1. Beirat in den Ausschuss des Vereins gewählt wurde.

Nach weiteren Proben erfolgte im Frühjahr 1962 die erste öffentliche Ausrückung bei der Oskar auf der Trompete mitwirkte. Auf diese folgten noch weiter zahlreiche Proben, Ausrückungen und Ausflüge bei denen Oskar dabei war. Später konnte er auch seinen Sohn Herbert sowie seine Enkelkinder Esther und David für die Musik begeistern.

Auch noch nach der Zeit als aktives Mitglied war Oskar regelmäßig bei Ausrückungen des Musikvereins als Zuhörer dabei.

Nach dem Ableben unseres Gründungsmitgliedes und Musikfreundes gilt unsere Anteilnahme ganz besonders seiner Familie und den Angehörigen.

Hochzeit Bianca & Peter Delazer

Hochzeit BiancaAm 15. Juli 2017 war es soweit! Unsere Querflötistin Bianca und ihr Bräutigam Peter gaben sich in der Pfarrkirche Innerberg das Ja-Wort und schlossen somit den Bund für’s Leben. Der Musikverein durfte an diesem besonderen Tag der Beiden dabei sein und im Anschluss an die kirchliche Trauung den Empfang des Brautpaars sowie die Agape musikalisch begleiten.

Wir vom Musikverein möchten euch recht herzlich zur Hochzeit gratulieren und wünschen euch alles Gute für euren weiteren gemeinsamen Weg!

Ein paar Bilder von der Hochzeit findet ihr bei den Fotos :)

Festumzug – 70 Jahre Musikverein Fraßenecho Raggal

Festumzug RaggalZum 70 Jahre Jubiläum veranstaltete der Musikverein Fraßenecho Raggal ein dreitägiges Musikfest. Als Höhepunkt des gut gefüllten Programmes fand heute am 28. Mai 2017 der Festumzug mit über 800 MusikantInnen statt.

 
Auch wir waren mit dabei und marschierten als eine von 22 Gruppen bei gefühlten 35 °C durch Raggal zur Walser Halle.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei unserem tollen Festführer Andreas Dietrich bedanken!

Ein paar Bilder der sommerlichen Ausrückung finden sich bei den Fotos :)

Rückblick des MV Fraßenecho Raggal:

Hochzeit von Jasmin & Michael

HochzeitAm Freitag den 19. Mai 2017 gaben sich Michael Kessler und Jasmin Dietrich in der Pfarrkirche Tschagguns das Ja-Wort und schlossen damit den Bund fürs Leben. Die JungmusikantInnen und “Galga&Tö” waren auch dabei und standen vor der Kirche für das frisch gebackene Ehepaar Spalier.

 
 
Wir wünschen Michael und Jasmin alles Gute für die gemeinsame Zukunft!

Ein paar Bilder findet ihr bei den Fotos.

Trachtenschau des Vorarlberger Landestrachtenverbands

Am Samstag, den 22. April 2017 fand im Gemeindesaal Sonntag die Generalversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands statt. Vom Musikverein St. Anton i. M. waren Beate Fitz, Julia Wackernell, Stefan Ganahl und Markus Wackernell anwesend.

Modenschau1Jedes Jahr wird im Zuge der Generalversammlung eine Trachtenschau abgehalten. Dabei werden die Trachten, bei denen der Landestrachtenverband im vergangenen Jahr maßgeblich beteiligt war, vorgestellt. So waren auch wir dieses Jahr mit unserer neuen Frauentracht bei der Trachtenschau dabei. Die Trachtenreferentin Anita Nigg und die Obfrau des Landestrachtenverbands Ulrike Bitschnau standen uns im letzten Jahr bei der Auswahl der Stoffe und weiteren Fragen beratend zur Seite.

Modenschau2Die Trachtenreferentin des Vorarlberger Landestrachtenverbands Anita Nigg stellte die verschiedenen Trachten vor. Jeweils eine Frau und ein Mann eines Vereins oder einer Trachtengruppe wurden zusammen auf die Bühne gebeten. Dort positioniert wurde jede Tracht kurz vorgestellt und dabei die wichtigsten Merkmale hervorgehoben. So auch bei unserer neuen “Wollbrokattracht” der Frauen und der “Muntafuner Männertracht”. Nach der Trachtenschau wurde die Generalversammlung laut Tagesordnung fortgesetzt.

Im Anschluss an die Generalversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands fand der Abend einen gemütlichen Ausklang bei Speis und Trank.

Instrumentenvorstellung

InstrumentenvorstellungDamit es auch weiterhin viele NachwuchsmusikantInnen gibt, lud der Musikverein St. Anton im Montafon in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Militärmusik unsere Volkschul- und Kindergartenkinder mit deren Eltern sowie alle Interessierten am 18. April 2017 zur Instrumentenvorstellung in den Turnsaal der Gemeinde St. Anton i. M. ein.

InstrumentenvorstellungNach der Begrüßung der Kinder und deren Eltern durch den Obmann Roland Martin und den Ensemble-Leiter Gerald Wolf, begann die Vorstellung der einzelnen Instrumente. Die MusikantInnen des Ensembles stellten die Instrumente wieder mit viel Witz und Humor vor, sodass die Kinder großen Spaß hatten. Anschließend konnten die Kinder alle Instrumente selbst ausprobieren und ihre Fragen stellen. Hierbei zeigten sich wahre Talente unter den Kindern!

Durch das Erlernen eines Instruments können die Kinder schon bald bei „Gagla&Tö“, den JungmusikantInnen des Musikvereins St. Anton i. M., der Trachtenkapelle Gantschier und der Harmoniemusik Tschagguns mitmusizieren und bei zahlreichen Aktivitäten der jungen MusikantInnen dabei sein.

Im Anschluss an die Vorstellung der Instrumente waren die Eltern noch ins Probelokal eingeladen, wo es noch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken gab, während die Jugendreferentinnen die noch offenen Fragen beantworteten.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Eltern bedanken, die ihren Kindern das Erlernen eines Instrumentes ermöglichen!

Ein paar Bilder der Instrumentenvorstellung gibt es bei den Fotos :)

Frühjahrskonzert 2017 – Highlights

FJK
Vergangenen Samstag, am 8. April 2017, fand das alljährliche Frühjahrskonzert des Musikvereins St. Anton im Montafon statt. Vor einem gut gefüllten Saal präsentierte der Musikverein, unter der Leitung von Manuel Stross sein abwechslungsreiches Konzertprogramm.

G&TDas Konzert wurde durch die JungmusikantInnen von “Gagla&Tö” eröffnet. Unter der Leitung von Evelyn Sadjak spielte die Formation mit 36 mitwirkenden JungmusikantInnen die neu einstudierten Musikstücke.

Es freut uns sehr, dass wir auch das heurige Frühjahrskonzert wieder nutzen konnten, um JungmusikantInnen aus unseren Reihen auszuzeichnen. Die Jugendreferentin Rebekka Brunner durfte dieses Jahr zwei Urkunde überreichen:

Robert Burtscher Juniorabzeichen,
mit ausgezeichnetem Erfolg auf dem Schlagwerk
Raphael Weg Juniorabzeichen,
mit ausgezeichnetem Erfolg auf dem Schlagwerk

neue FrauentrachtNach unseren Jüngsten erfolgte die Vorstellung der neuen Frauentracht. Voller Stolz durften wir zum ersten Mal der Öffentlichkeit die neue “Wollbrokattracht” der Frauen präsentieren. Anschließend wurde das Konzert musikalisch mit dem Konzertmarsch “Mit vollen Segeln” eröffnet. Im zweiten Teil begaben sich die MusikantInnen und das Publikum auf eine Reise durch die Welt der Filmmusik. Halt gemacht wurde zum Beispiel bei den Lilliputs und den Riesen in „Gullivers Reisen“, bei „Indiana Jones“ und nicht zu vergessen bei den Nonnen aus „Sister Act“.

Auch beim Musikverein wurden zwei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr langjähriges Engagement geehrt. Peter Schuler erhielt eine vereinsinterne Ehrung für 45 Jahre Mitgliedschaft beim Musikverein St. Anton im Montafon und Markus Wackernell wurde mit der VBV-Verdienstmedaille in Gold (40 Jahre Blasmusikertätigkeit) geehrt.

Bilder des Frühjahrskonzerts findet ihr wie gewohnt bei den Fotos.

Kinderfasching

FaschingAm Samstag den 11. Februar 2017 fand der diesjährige Kinderfasching in St. Anton im Montafon statt. Natürlich war auch der Musikverein St. Anton im Montafon mit dabei. Unter dem Motto „Wilder Westen“ marschierten Cowboys, Cowgirls und Indianer gemeinsam durchs Dorf. Ebenso war der Kindergarten, die Funkenzunft, der Obst- und Gartenbauverein und viele mehr beim Umzug dabei.

Ein herzliches Dankeschön an den Raumausstatter Tschofen und die Funkenzunft für die Verpflegung mit heißen Getränken und „Zizile“!

Bilder des Umzugs finden sich bei den Fotos :)

56. ordentliche Generalversammlung

Am 5. Jänner 2017 fand im Vereinsraum von St. Anton im Montafon die 56. ordentliche Generalversammlung statt. Neben den MusikantInnen des Vereins und dem Ehrenmitglied Werner Zerlauth durften wir Bürgermeister Raimund Schuler und Mathias Vonderleu von der Freiwilligen Feuerwehr St. Anton i. M. als Gäste begrüßen.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft beim Verein
EhrungAuch in diesem Jahr werden zwei Musikanten für ihr langjähriges Engagement geehrt. Für die Mitgliedschaft von 45 Jahren beim Musikverein St. Anton i. M. wurde Peter Schuler ausgezeichnet. Neben einem Abzeichen erhielt Peter ein Präsent von der Gemeinde St. Anton i. M., welches Bürgermeister Raimund Schuler überreichte. Als zweites Mitglied hätte Markus Wackernell eine Ehrung des Vorarlberger Blasmusikverbandes für 40 Jahre Blasmusikertätigkeit erhalten. Leider ist Markus kurzfristig erkrankt. Die Ehrung wird natürlich nachgeholt.

Die fleißigsten Probenbesucher 2016
fleißigste ProbenbesucherinJene MusikantInnen die nicht mehr als fünf Proben oder Ausrückungen in einem Vereinsjahr fehlen, erhalten ein Anerkennungsgeschenk und eine Einladung zum Probenessen. In diesem Jahr war Julia Wackernell die fleißigste Probenbesucherin mit nur 2 gefehlten Proben. Neben ihr erhalten noch Lukas Wackernell, Manuel Stross und Hermann Schuler mit weniger als 8 gefehlten Proben eine Einladung zum Probenessen.

Ein paar Bilder der 56. ordentlichen Generalversammlung können bei den Fotos angesehen werden.

Jahresrückblick über die Jugendarbeit des MV St. Anton i. M. 2016

Gruppenfoto

Auch 2016 war der musikalische Nachwuchs des MV St. Anton i. M. wieder im vollen Einsatz.

Bereits im Jänner 2016 starteten die JungmusikantInnen schon wieder voll mit den Proben für die Frühjahrskonzerte durch.

FrühjahrskonzerteIm März und April 2016 war es dann so weit, „Gagla&Tö“ spielten wieder als Vorgruppe auf den Frühjahrskonzerten des MV St. Anton i. M. und der Harmoniemusik Tschagguns.
Diese Auftritte unserer Jungmusikanten sind schon fixer Bestandteil der Konzerte und ist von beiden Vereinen nicht mehr wegzudenken.

KinderdorfEbenfalls im März 2016 durften die JungmusikantInnen sowie wir Jugendreferentinnen einen Nachmittag im Vorarlberger Kinderdorf in Bregenz verbringen. Den gesamten April über zogen die JungmusikantInnen dann von Haus zu Haus, sodass am Ende des Monats eine stolze Summe von € 1.128,00 an das Vorarlberger Kinderdorf übergeben werden konnte. Danke an die fleißigen JungmusikantInnen, die die Sammelaktion durchgeführt haben!

JMLAIm April 2016 fanden dann wieder die alljährlichen Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen statt. Robert Burtscher stellte sich auf dem Schlagwerk der Herausforderung für das Juniorabzeichen und bestand diese mit ausgezeichnetem Erfolg! Wir möchten dazu nochmals herzlichst gratulieren!!

 
InstrumentenvorstellungEbenfalls im April 2016 lud der Musikverein St. Anton im Montafon in Zusammenarbeit mit dem Ensemble 9 der österreichischen Militärmusik unsere Volkschulkinder und den Kindergarten mit deren Eltern zur Instrumentenvorstellung in den Turnsaal der Gemeinde St. Anton i. M. ein. Die Musikanten des Ensembles stellten die Instrumente wieder mit viel Witz und Humor vor, sodass die Kinder großen Spaß hatten. Anschließend konnten die Kinder alle Instrumente selbst ausprobieren und ihre Fragen stellen.

Im Mai 2016 durften die JungmusikantInnen am Tag der Blasmusik wieder mit dem MV durch das Dorf ziehen und mit den Marketenderinnen mitlaufen. Danach gab es noch ein verdientes SchnitzeL.

PizzaessenIm Juni 2016 gingen unsere letzt- und diesjährigen JMLA-Absolventen gemeinsam mit den Jugendreferentinnen und dem Bürgermeister Raimund Schuler Pizza essen. Die Gemeinde lud die JMLA-Absolventen zu einem Pizzaessen ein, als Anerkennung für ihre erbrachte Leistung bei der absolvierten Prüfung zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen. Vielen Dank!

BezirksmusikfestZum 200-jährigen Bestehen der Bürgermusik Wolfurt veranstaltete diese vom 1. – 3. Juli 2016 das diesjährige Bezirksmusikfest. Der Samstag dieses Fests stand ganz im Zeichen der Jugendkapellen in und um Vorarlberg. Unter den 36 anwesenden Jugendkapellen befand sich auch unsere Jugendkapelle „Gagla&Tö“ mit 38 teilnehmenden JungmusikantInnen.

SeminarIm September 2016 freuten wir uns über das jährliche Jungbläserseminar am Golm. Das mehrtägige Seminar ist bei den JungmusikantInnen sehr beliebt und wird immer mit einem Abschlusskonzert gekrönt. Der jahrelange Erfolg des Jungbläserseminars ist vor allem das Ergebnis der sehr guten Zusammenarbeit der Musikschule Montafon und des Blasmusikbezirks Montafon, sowie den Talschaftskapellen und den Eltern. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Im Zuge des Jungbläserseminars hielten wir den bereits zweiten Jugendreferentenstammtisch der Talschaftskapellen im Montafon, welcher vom Landesjugendreferent Matthias Vallaster organisiert wurde, ab. Wir JugendreferentInnen besuchten unsere JungmusikantInnen am Golm und konnten beim gemütlichen Zusammensitzen plaudern, Erfahrungen austauschen und Informationen einholen.

HochzeitEbenfalls im September 2016 standen „Gagla&Tö“ bei unseren beiden „Gagla&Tö“ – “Vorstandsmitgliedern” Aneka & Andreas auf ihrer Hochzeit Spalier.
Die Beiden haben sich über diese Überraschung sehr gefreut!

 

CäciliakonzertIm November 2016 fand dann das alljährliche Cäciliakonzert der TK Gantschier statt. Auch hier sind „Gagla&Tö“ als Vorgruppe nicht mehr wegzudenken und bereits fixer Bestandteil des Programms.

 
 

WeihnachtsfeierZum Abschluss unseres Jahres veranstalteten wir im Dezember 2016 wieder eine JungmusikantInnen – Weihnachtsfeier.
Wir Jugendreferentinnen bereiteten ein unterhaltsames Programm für die Kinder vor. Nach dem anstrengenden Spielemarathon gab es eine verdiente Stärkung in Form von selbstgemachten Pizzabrötchen.

Anschließend fand der Abend mit Glühwein und Punsch einen gemütlichen Ausklang. Vielen Dank an alle Helfer!

Ihr seht, bei der Jugend des MV St. Anton i. M. ist das ganze Jahr über was los.
Vielen Dank an unsere JungmusikantInnen und deren Eltern, die all dies ermöglichen!

Wer auch während des Jahres stets über unser Tun auf dem Laufenden sein will, kann dies gerne auf dieser Homepage unter dem Bereich “Gagla&Tö” verfolgen. Außerdem gibt es noch mehr Bilder unserer JungmusikantInnen bei den Fotos!
Und auch auf Facebook sind „Gagla&Tö“ zu finden.

Auf ein weiteres spannendes Jahr freuen sich das Jugendreferententeam des MV St. Anton i. M.,

Aneka Stross und Rebekka Brunner

Weihnachtsblasen – Dorfrunde

EnsembleAm Sonntag den 18. Dezember 2016 ging ein Ensemble des Musikvereins St. Anton im Montafon eine Runde quer durchs Dorf. An verschiedenen Stationen in St. Anton wurden jeweils ein paar Weihnachtsweisen gespielt.

Bei Aneka und Andreas Stross erhielten die Blechbläser dann eine Stärkung in Form von Glühwein, Tee, Keksen, Brötchen und Kuchen. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei den Beiden für diese Aufmerksamkeit bedanken!

Ein paar Bilder der Dorfrunde können bei den Fotos angesehen werden :)

Weihnachtsfeier der JungmusikantInnen

SpieleAm Samstag, den 10. Dezember fand die diejährige Weihnachtsfeier unserer JungmusikantInnen im Probelokal des MV St. Anton statt. Die Jugendreferentinnen bereiteten ein unterhaltsames Programm für die Kinder vor. In drei Teams wurden mit großem Einsatz und Freude die verschiedensten Spiele gespielt, wie zum Beispiel Schokoladenwettessen, Mumie, Puzzeln, Schätzaufgaben und Zielwerfen. Am Schluss gewann mit nur knappem Vorsprung das Team Manuel.

AusklangNach diesem anstregenden Spielemarathon gab es eine verdiente Stärkung in Form von selbstgemachen Pizzabrötchen. Anschließend fand der Abend mit Glühwein und Punsch einen gemütlichen Ausklang.

Es war eine große Freude, dass soviele JungmusikantInnen an der Weihnachtsfeier teilgenommen haben!

Ein Dank gilt auch allen Helfern die die Weihnachtsfeier vorbereitet und mitgestaltet haben.

Ein paar Bilder der Weihnachtsfeier findet ihr bei den Fotos :)

Kirchenkonzert am 30. Oktober 2016

Kirche

Vor zahlreichem Publikum ging am 30. Oktober 2016 das Kirchenkonzert des Musikvereins St. Anton i. M. über die Bühne. In der Pfarrkirche St. Anton i. M. ertönten an diesem Abend die verschiedensten Klänge. Angefangen von klassischen Stücken über moderne Rhythmen bis hin zum Highlight des Abends dem Solostück für Dudelsack mit dem Dudelsackspieler Gregor Rust. Diese außergewöhnliche Kombination aus Dudelsackspiel und Blasmusik wurde vom Publikum sehr positiv aufgenommen.

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei unserem Solisten Gregor Rust bedanken, der sich mit Freude auf dieses Experiment eingelassen hat!

Ebenso ein herzlicher Dank möchten wir an die Frauenbewegung richten, die im Anschluss an das Konzert für das leibliche Wohl in Form einer kleinen Agape gesorgt hat.

Bilder des Konzertabends können bei den Fotos angesehen werden.