Jahresrückblick 2015 über die Jugendarbeit des MV St. Anton

2015-GaglaToe-Beitragsbild-1000x284

Auch im Jahr 2015 war der musikalische Nachwuchs des MV St Anton i. M. wieder in vollem Einsatz.

Jänner: Der erste Stammtisch für Jugendreferenten/innen der Montafoner Musikkapellen, organisiert vom Landesjugendreferent Matthias Vallaster, fand statt. In gemütlicher Atmosphäre wurde geplaudert, Erfahrungen ausgetauscht und Informationen eingeholt.

2015_2G&TMärz & April: „Gagla&Tö“ spielte bei den Früh-jahreskonzerten des MV St. Anton i. M. und der Harmoniemusik Tschagguns als Vorgruppe auf. Dieser Auftritt ist ein fixer Bestandteil des Programmes, bei dem die Jungmusikanten/innen ihre fleißig einstudierten Musikstücke vorspielen.

 
2015_3G&TMai:    Im Mai fand die jährliche Instrumenten-vorstellung in der Volksschule St. Anton i. M. statt. Mit viel Spaß wurde den Kindern die Vielfalt der Blasinstrumente vorgestellt.   Für die gute Zusammenarbeit, ein herzlicher Dank an den Volksschuldirektor Sascha Walch und die Militärmusik Vorarlberg!

 

2015_4G&TMai: Ebenfalls im Mai standen „Gagla&Tö“ bei der Hochzeit von Rebecca und Markus Ecker (Vorstandsmitglieder von „Gagla&Tö“) Spalier.

Die Überraschung war ein voller Erfolg!

 

 

2015_5G&TJuli: Anfang Juli unternahmen wir mit den Jungmusikanten/innen einen tollen Ausflug ins Festspielhaus nach Bregenz. Oper ist langweilig? Rätsel lösen ist ein Kinderspiel? Keineswegs – bei einem Crossculture Workshop wurden Themen und Inhalte der Oper Turandot genauer beleuchtet, Rätsel gelöst, Szenen aus der Oper nachgespielt, die Musik von G. Puccini kennengelernt uvm.

2015_6G&TGanz spontan nahmen „Gagla&Tö“ beim Sommerkarneval in Gantschier teil. Die gefährlich aussehenden jungen Piraten marschierten beim Umzug mit und hatten dabei viel Spaß.

 

 

2015_7G&TSeptember: Das allseits beliebte mehrtägige Jung-bläserseminar am Golm fand statt. Beim Abschluss-konzert, zu dem Eltern, Verwandte, Vereinsmitglieder etc. eingeladen waren, gaben die Jungmusikanten/innen ihre im Seminar erlernten Musikstücke zum Besten. In diesem Jahr wurde zudem Ulrich Caba (Klarinettenlehrer) für die Teilnahme an 38 (!) Seminaren ein Verdienstzeichen überreicht. Der große Erfolg des Jungbläserseminars ist vor allem der sehr guten Zusammenarbeit der Musikschule Montafon, dem Blasmusikbezirk Montafon, den Talschaftskapellen sowie den Eltern der Jungmusikanten/innen zu verdanken!

2015_8G&TNovember: Auch beim Cäciliakonzert der Trachten-kapelle Gantschier sind „Gagla&Tö“, unter der Leitung ihrer Dirigentin Evelyn Sadjak, ein fixer Bestandteil des Programmes.

 

 

2015_9G&TDezember: Zum Abschluss des Jahres veranstalteten wir eine „Jungmusikanten- Weihnachtsfeier“, bei der Groß und Klein herzlich Willkommen waren! Den Eltern und Geschwistern der Jungmusikanten/innen, wurde ein unterhaltsames Programm, bestehend aus Weihnachtsliedern sowie einer Weihnachtsgeschichte der etwas anderen Art, dargeboten. Anschließend fand der Nachmittag im „Musikstüble“ mit „Zizile“, Maroni, selbstgemachtem Kuchen und einer Partie „Schwarzer Peter“ seinen Ausklang.    Hierzu ein herzliches Dankeschön an alle Helfer! 

Wie Ihr seht, ist bei den Jungmusikanten/innen des MV St. Anton i. M. das ganze Jahr über was los. Wobei der Spaß natürlich nie zu kurz kommt!

Für das tolle vergangene Jahr möchten wir uns bei unseren Jungmusikanten/innen und deren Eltern, die all dies ermöglichen, recht herzlich bedanken!

Auf ein weiteres spannendes Jahr freuen sich das Jugendreferententeam des MV St. Anton i. M.,

Aneka Pointner und Rebekka Brunner

Weihnachtsfeier der JungmusikantInnen

Am Samstag, dem 19. Dezember veranstalteten unsere Jungmusikanten ihre ganz eigene Weihnachtsfeier.
Die “Großen” gaben einige Weihnachtslieder zum Besten, die “Kleinen” lasen eine   Weihnachtsgeschichte der anderen Art vor und die Eltern und Geschwister der JungmusikantInnen durften natürlich auch nicht fehlen!
Danach gab es noch ein paar Leckereien im Musikstüble. Mit Zitzile, Maroni, selbst gebackenem Kuchen und einer Partie “Schwarzer Peter”, klang der Nachmittag dann aus.

Vielen Dank an alle Helfer, vor allem aber Mathias unseren Kantineur für die Verpflegung sowie an Ines für die tollen Muffins und den leckeren Kuchen :-)

Bilder der Weihnachtsfeier finden sich bei den Fotos.

Haussammlung 2015

Werte MitbürgerInnen
Liebe Freunde des Musikverein St. Anton i. M.

Wieder neigt sich ein musikalisches Jahr dem Ende zu und auch in diesem Jahr erlauben wir uns, Sie über die vielfältigen Tätigkeiten des Musikvereins zu informieren.
So haben wir auch heuer wieder die Erstkommunion, Fronleichnam sowie Allerheiligen auf
kirchlicher Ebene musikalisch umrahmt. Das diesjährige Frühjahrskonzert, das erstmalig unter der musikalischen Leitung unseres neuen Kapellmeisters stand, der gemeinsame Abend mit der Trachtengruppe Silbertal sowie das erst kürzlich abgehaltene Herbstkonzert, sollen neben weiteren Ausrückungen als musikalische Höhepunkte 2015 nicht unerwähnt bleiben.
Die Jugendarbeit stand auch dieses Jahr wieder an oberster Stelle. Wir konnten einige St. Antöner Kinder für die schöne und vielfältige Freizeitgestaltung „Musik“ gewinnen, sie erlernen derzeit an der Musikschule Montafon das musikalische Handwerk.
Um die Vereinstätigkeit aufrecht erhalten zu können, benötigen wir neben einer großen Portion Idealismus auch finanzielle Mittel für Instrumente, Notenmaterial, Trachten, Jugendausbildung usw. Deshalb bitten wir Sie, unseren Verein auch dieses Jahr mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen. Wir erlauben uns, diesem Infoblatt einen Zahlschein beizufügen. Wenn Sie lieber den persönlichen Kontakt mit unseren MusikantInnen wünschen, führen Sie einfach keine Zahlung durch. Die Mitglieder des Musikvereins kommen dann Ende November gerne zur Haussammlung bei Ihnen vorbei.

Einen herzlichen Dank schon im Voraus für Ihren Beitrag!

Ihr Musikverein St. Anton i. M.

Stefan Burtscher, Obmann

Nachwuchs im Hause Stross/Marent

20150504 StrossElias

>> Ein Kind macht unser Zuhause glücklicher, die Liebe stärker, die Geduld größer, die Hände ruhiger, die Nächte kürzer, die Tage länger und die Zukunft heller. <<
Werner Bethmann

 

Aus Sicht des Musikvereins, ist dies bereits ein sehr erfolgreiches Jahr was seine Zukunft anbelangt, da wir heuer bereits den dritten Nachwuchs im Musikverein begrüßen dürfen:-)

Diesmal freuen wir uns mit unserem Kapellmeister Manuel und seiner Freundin Fabienne. Ihr Sohn Elias ist am 4. Mai mit einer Körpergröße von 51cm. und einem Gewicht von 3640g zur Welt gekommen. Wir gratulieren der frisch gebackenen Familie von ganzem Herzen!

Tag der Blasmusik

20150501Mai

  © Markus Mathies Fotografie

Zum ersten Mal seit über 20 Jahren hat es der Hl. Petrus heuer nicht so gut mit uns gemeint und so starteten wir am 1. Mai bei “strömendem Sonnenschein” zu unserer alljährlichen musikalischen Runde durch die Gemeinde St. Anton um der Bevölkerung
(und natürlich auch dem Hl. Petrus:-) ein Ständchen zu spielen. Wenngleich wir Witterungsbedingt heuer nur eine “Light Variante” durchführen konnten, möchten wir uns auf diesem Weg bei der Bevölkerung von St. Anton für deren Unterstützung bedanken!

Ein paar Bilder dazu findet ihr auf der Facebook-Seite :)

JungmusikantInnen mit tollen Erfolgen

201504Jungmusiker LeistungsabzeichenEs freut uns sehr, dass wir auch das heurige Frühjahrskonzert wieder nutzen konnten, um JungmusikantInnen aus unseren Reihen auszuzeichnen. Unsere Jugendreferentin Rebekka Brunner durfte gleich vier (!) Urkunden für aus- gezeichneten Erfolg überreichen!

Elementarprüfung (Juniorabzeichen):

  • Martin Weiß
  • Noel Rohrer

Unterstufenprüfung (Leistungsabzeichen in Bronze):

  • Ines Wackernell
  • Victoria Macan

Super gmacht, miar sin stolz of euch!!! ;-)

Nachwuchs im Hause Pointner/Stross

201503LinusPeterPointner

>> Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollten. <<
Peter Rosegger

 

© Baby Smile

 

Am 18. März erblickte Linus Peter – der Sohn unserer Saxophonistin Aneka und ihrem Freund Andreas – mit einem Gewicht von 2730 g. und einer Körpergröße von 47 cm. das Licht der Welt! Wir freuen uns sehr mit der jungen Familie und gratulieren aufs Herzlichste!

 

Frühjahrskonzert 2015 unter neuer musikalischer Leitung

201503FJKNach zwanzigjähriger Kapellmeistertätigkeit bei unserem Musikverein war für Bernhard Rohrer 2014 die Zeit gekommen, musikalisch neue Wege zu gehen. Getreu seinem Sprichwort “Wer neue Pfade beschreiten möchte, muss alte verlassen”, machten wir uns somit im Sommer 2014 intensiv auf die Suche nach einem würdigen Nachfolger. Wir konnten uns sehr glücklich schätzen, diesen in Form von Manuel Stross gefunden zu haben. Manuel ist für den Verein kein Unbekannter, da er uns in der Vergangenheit bereits mehrmals musikalisch unterstützt hat. Somit wurde Manuel anlässlich der 54. ordentlichen Generalversammlung am 5. Jänner diesen Jahres als neuer Kapellmeister des Musikverein St. Anton eingesetzt. Gleich nach seinem Antritt als neuer Kapellmeister begann die Probentätigkeit für sein erstes Konzert mit uns. Aus diesem Grund dürfen wir sie kommenden Samstag, den 28. März zum alljährlichen Frühjahrskonzert in den Gemeindesaal von St. Anton einladen. Beginn ist wie immer um 20:00, selbstverständlich bei freiem Eintritt!

ORF Frühschoppen mit bundesweiter Live – Übertragung

20150101_SIBNER_PARTIEWir dürfen Sie gemeinsam mit der Gemeinde St. Anton i.M. am Sonntag den 8. Februar ab 10:00 Uhr zum ORF Frühschoppen im Gemeindesaal willkommen heißen.
Genießen Sie die besondere Atmosphäre einer ORF Live – Übertragung an die Radiogeräte in
ganz Österreich. Für eine einmalige Stimmung sorgt Harry Prünster, der die bestens bekannte
Sibner Partie aus Vorarlberg, sowie den Krainer Express aus dem Allgäu präsentieren wird.
Im Anschluss an den Frühschoppen ab ca. 12:00 Uhr, wird die Sibner Partie mit weiteren Stücken aus ihrem Repetoir für Stimmung sorgen! Der Eintritt bei dieser Veranstaltung ist natürlich frei. Für die Bewirtung sorgt der Musikverein St. Anton. Wir werden Sie mit einer Wein Bar, sowie mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten ver- wöhnen. Im Foyer wird auch ein Kuchenbuffet aufgebaut, so dass für jeden etwas dabei ist.

Also, auf zum ORF Frühschoppen, am 8. Februar im Gemeindesaal in St. Anton!!!

Abschlusskonzert des Gemeinschaftsprojekts “VEREIN(T)!”

SONY DSCMehr als ein Jahr gingen der Musikverein St. Anton im Montafon und der Musikverein Fraßenecho Raggal musikalisch gemeinsame Wege. Anfang 2014 begannen die Proben für das gemeinsame musikalische Projekt, dessen erstes Highlight das alljährliche Frühjahrskonzert des MV St. Anton war. Da sich die Klangwolke aus mehr als 80 MusikantInnen zusammensetzte, mussten wir platzbedingt sogar auf den Polysaal in Gantschier ausweichen, damit neben den MusikantInnen auch noch Zuhörer ihren Platz fanden:-)
Im Spätherbst 2014 starteten dann erneut die gemeinsamen Proben für das Weihnachtskonzert – quasi dem zweiten Highlight dieses Projekts – welches am Samstag den 28. Dezember in der Walserhalle in Raggal stattfand.

Wir blicken mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge an dieses Projekt zurück. Zum einen sind neue Freundschaften entstanden, und für die Meisten von uns war es eine tolle Möglichkeit zum ersten Mal  in einer so großen Klangwolke mit zu wirken.
Zum Anderen, dass dieses Projekt nun im Weihnachtskonzert gleichzeitig seinen Abschluss gefunden hat.

Man darf aber gespannt sein, welche Projekte künftig vielleicht aus den musikalischen geknüpften Banden hervorgehen werden;-)

Wir bedanken uns bei unserem Kapellmeister Bernhard Rohrer und dem Musikverein Fraßenecho Raggal für die tolle Zusammenarbeit und Umsetzung der Konzerte!!!

Die Bilder vom Abschlusskonzert finden sich wie immer bei den Fotos.

Kirchenkonzert des Musikverein St. Anton im Montafon

Der Musikverein St. Anton im Montafon unter der Leitung von Kapellmeister Bernhard Rohrer lädt Sie am Samstag, dem 11. Oktober um 19:00 zu einem Kirchenkonzert der besonderen Art in die Pfarrkirche von St. Anton im Montafon ein. Unter Anderem werden Stücke wie der erste Satz des Trompetenkonzerts von Antonio Vivaldi, oder der Einzug der Königin von Saba aus “Salomen” von Georg Friedrich Händel zu hören sein. Die Messfeier wird von Pfarrmoderator Celestin Disca Lucaci mitgestaltet werden. Im Anschluss dürfen wir Sie zu einer kleinen Agape einladen, welche dankenswerterweise von der Frauenbewegung organisiert wird.

Dieses Kirchenkonzert steht unter dem landesweiten Motto „Gott sei Dank Blasmusik“, welches vom Vorarlberger Blasmusikverband anlässlich seines 90-jährigen Bestehens ins Leben gerufen wurde

Cold Water Challenge 2014 Teil II

Angesichts der aktuellen “Sommertemperaturen” müsste man die Cold Water Challenge
eigentlich in Supercold Waterchallenge umtaufen.

  • Der nominierte Musikverein Fraßenecho Raggal hat die Challenge angenommen und sich echt ins Zeug gelegt und im Maruler Badesee gleich mehrere Ständchen gespielt:-)

  • Auch die Funkenzunft von St. Anton hat die Challenge angenommen:-)
  • Lediglich der Musikverein Satteins hat es “leider” nicht geschafft, die Challenge in der vorgegebenen Zeit anzunehmen. Wir werden daher demnächst mit unseren Freunden vom Musikverein Satteins Kontakt aufnehmen um den Termin für das Grillfest (mit Glühwein – angesichts der aktuellen Temperaturen:-) zu fixieren!     Vorab bereits vielen Dank an dieser Stelle!

Abschließend noch ein kleine Cold Water Challenge Sammlung der anderen Musikvereine aus dem Montafon:

 

Gagla & Tö @ Jugendkapellentreffen Rankweil

Anlässlich des 200 jährigen Bestehens der Bürgermusik Rankweil, richtet die BM Rankweil das Bezirksmusikfest 2014 aus. Im Zuge dieses Festes wurde am Samstag den 14. Juni auch ein Treffen der Jugendkapellen unseres Landes organisiert. 20140615GaglaUndTöRankweil

Gagla & Tö war natürlich mit von der Partie, uns so nahmen unsere JungmusikantInnen nebst dem Umzug auch an den Spaß und Geschicklichkeitsbewerben unter dem Motto “Spiel ohne Grenzen” teil. Ein anschließender Besuch am Rummelplatz des Bezirksmusikfests war natürlich Pflicht!

Nach einer gemeinsamen Stärkung im Festzelt, nahmen Gagla & Tö bei der Preisverteilung die Urkunde für den stolzen 20. Platz entgegen, was aber den Spaß und die gute Laune keinesfalls trübten, wie auch die Bilder in der Kategorie “Fotos” zeigen :-)

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den Jugendreferentinnen der BM Rankweil – Julia und Katharina – für die tolle Organisation bedanken!

 

Tag der Blasmusik 2014

2014TagderBlasmusikHeuer war der Apostel Petrus wieder besonders gut gestimmt und so konnten wir den “Tag der Blasmusik”  bei trockenem Wetter bestreiten.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Bevölkerung von St. Anton im Montafon für deren Unterstützung bedanken!

Ein besonderer Dank gilt auch heuer wieder der Familie Erich Bitschnau, unserem Bgm. Rudi Lerch, unserem Bäcker Walter Stüttler und der Familie Christian Bitschnau, die uns auch heuer wieder Tatkräftig unterstützt haben.

Bilder vom Tag der Blasmusik finden sich bei den Fotos. Danke Maddin ;-)

Toller Erfolg beim diesjährigen JMLA

Jedes Jahr können JungmusikantInnen ihre musikalischen Fähigkeiten, sowie ihr theoretisches Wissen rund um das Thema Musik beim Jungmusiker Leistungsabzeichen (kurz JMLA) unter Beweis stellen.

Heuer haben sich Ines Wackernell (Querflöte) und Viktoria Macan (Querflöte) eben dieser Prüfung in der Kategorie “Bronze” gestellt und beide mit einem ausgezeichneten Erfolg bestanden!

Weiters hat Martin Weiß (Trompete) das Junior-Leistungsabzeichen mit sehr gutem Erfolg bestanden!

Guat gmacht – miar sin stolz of Euch!!! :-)

Macan-ViktoriaInes-Wackernell

 

 

 

 

Ines Wackernell                                                       Viktoria Macan

Instrumentenvorstellung in der VS Sankt Anton im Montafon

Am Montag, dem 28. April 2014 war die Militärmusik Vorarlberg zu Gast in der Volkschule St. Anton im Montafon und lud die Kinder und deren Eltern auf eine Reise durch die Welt der Blasmusik ein.20140428Instrumentenvorstellung2

Unter der musikalischen Leitung von Militärkapellmeister Wolfram Öller stellten die Musiker der Militärmusik die Blasmusikinstrumente in Form einer Eigeninterpretation des Kinderbuchs “Für Hund und Katz ist auch noch Platz” vor.

20140428Instrumentenvorstellung1

 

Im Anschluss daran, hatten die Kinder eine tolle Möglichkeit, die Instrumente gleich selber auszuprobieren!

An dieser Stelle möchten wir uns bei
der Militärmusik Vorarlberg bedanken, die sich auch heuer wieder bereit erklärt hat uns bei der Jugendarbeit tatkräftig zu unterstützen.

Falls sie, geschätzte Eltern noch Fragen haben zur Jugendarbeit in unserem Verein, erreichen sie unsere Jugendreferentinnen Aneka Pointner und Rebekka Brunner ganz einfach per Mail via: jugendarbeit[at]mv-stanton.at

Bilder von der Instrumentenvorstellung finden sie bei den “Fotos” – Viel Spass:-)

Für Jeden ein Erlebnis – Frühjahrskonzert 2014

20140405FJKDas Frühjahrskonzert 2014 des Musikvereins St. Anton im Montafon ist leider schon wieder Geschichte! Es war für alle Beteiligten eine große Herausforderung, ein solches Projekt zu meistern. Gemeinsam mit unserem Kapellmeister Bernhard Rohrer und unseren Freunden vom Musikverein Fraßenecho Raggal, präsentierten wir am Samstag, dem 5. April ein Frühjahrskonzert, das es in dieser Art in unserer Vereinsgeschichte noch nicht gegeben hat. Bernhard hatte – im wahrsten Sinne des Wortes – alle Hände voll zu tun, galt es doch eine Klangwolke von mehr als  85 MusikantInnen zu dirigieren!
Stücke wie der Florentiner Marsch, Der Barbier von Sevilla, Fluch der Karibik, oder How to Train your Dragon sorgten für Gänsehaut-Feeling, da diese Stücke durch den großen Klangkörper völlig neue musikalische Möglichkeiten erschlossen!

Es freute uns sehr, dass unsere JungmusikantInnen des Gemeinschaftsprojekts “Gagla & Tö” einmal mehr den Konzertabend musikalisch eröffneten!

Im Zuge des Konzerts konnte auch 20140405FJK1langjährigen Mitgliedern ein verdienter Dank ausgesprochen werden.
Aneka Pointner und Andreas Ganahl wurden für ihre 15-jährige Vereinszughörigkeit ausgezeichnet.
Unser Kapellmeister Bernhard wurde mit dem silbernen Kapellmeister Ehrenzeichen mit Kranz für seine 20-jährige Kapellmeistertätigkeit geehrt.
Helmut Sprickler und Raimund Schuler durften wir für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit ehren.

Bilder vom Konzert finden sich wie immer bei den Fotos. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Marita Bitschnau für die tollen Aufnahmen bedanken, sowie die Möglichkeit, ihre Bilder auf unserer Website präsentieren zu dürfen!

 

Kinderfasching

20140215KinderfaschingAuch heuer folgten wir wieder gerne der Einladung der Funkenzunft und freuten uns, den bereits traditionellen St. Antöner Kinderfasching wiederum musikalisch begleiten zu dürfen. Bei winterlichen +15°C freuten sich Jung und Alt über einen Umzug bei strahlendem Sonnenschein, der seinen Ausklang bei Tanz und Zauberei im Gemeindesaal fand.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Funkenzunft von St. Anton für die Einladung und die tolle Organisation des St. Antöner Kinderfasching!

Die Bilder vom Umzug findet ihr bei den Fotos;-)

Was gits Neus bi Gagla & Tö?

Um ein harmonisches Vereinsklima zu fördern, ist es wichtig eine gute Mischung quer über alle Altersstufen zu haben. Daher sieht der Musikverein St. Anton eine wesentliche Vereinstätigkeit in der Unterstützung des musikalischen Nachwuchses!

Das große Angebot an Freizeitaktivitäten für Jugendliche machte es in den letzten Jahren immer schwieriger sie für das Erlernen eines Instrumentes zu begeistern. Da auch die benachbarten Musikvereine vor einer ähnlichen Herausforderung standen, wurde 2011 das vereinsübergreifende Projekt „Gagla & Tö“ gestartet. Diese Formation setzt sich aus JungmusikantInnen aus drei Vereinen zusammen (Musikverein St. Anton im Montafon, Trachtenkapelle Gantschier, Harmoniemusik Tschagguns). Es ist ein gelungenes Gemeinschaftsprojekt, welches den Teenagern eine tolle Möglichkeit bietet neue Kontakte zu knüpfen und den Spaß am Musizieren in der Gruppe zu teilen.

IMG_4198Dank „Gagla & Tö“ können wir unseren NachwuchsmusikantInnen die Möglichkeit bieten, auch bereits während der musikalischen Ausbildung durch die Musikschule Montafon bei verschiedenen Veranstaltungen ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen.Der Musikverein St. Anton kann sich das alljährliche Frühjahrskonzert ohne einen Auftritt von „Gagla & Tö“ gar nicht mehr vorstellen und ist jedes Jahr aufs Neue erstaunt, wie gut sich dieses Gemeinschaftsprojekt seit seiner Gründung entwickelt hat. Um die Musikusse das ganze Jahr für ihre Instrumente zu begeistern, organisieren die JugendreferentInnen der drei beteiligten Vereine zahlreiche Events. So bestritten die JungmusikantInnen letztes Jahr drei große Auftritte im Rahmen der Frühjahrskonzerte von St. Anton und Tschagguns, sowie dem Cäciliakonzert der Trachtenkapelle Gantschier. Im Juli 2013 stand sogar ein Ausflug nach Eriskirch (D) zum „7. Internationalen Jugendkapellentreffen der Blasmusikverbände der Bodenseeländer“ auf dem Programm, bei dessen Gesamtchor unsere jungen Musikusse mitwirkten. Beim Einzug in das Festzelt konnten erste Erfahrungen beim Marschieren gesammelt werden. Die „Gaudi-Olympics“ im Anschluss sorgten dafür, dass auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Das Jugendreferentenamt ist beDSC_0258i uns im Verein fixer Bestandteil im Ausschuss und ein klares Bekenntnis dafür, dass uns der Nachwuchs sehr am Herzen liegt. Das Tätigkeitsfeld geht weit über die Probenarbeit und die Betreuung der Jugendlichen bei den Ausflügen hinaus. Seit einigen Jahren kümmern sich die Saxophonistin Aneka Pointner und der Posaunist Daniel Fleisch um den musikalischen Nachwuchs, worüber wir uns sehr freuen. Die Zwei haben bereits tolle Jugendarbeit geleistet, danke! Ab heuer werden sie durch die Saxophonistin Rebekka Brunner bei ihrer umfangreichen Tätigkeit unterstützt. Dem Engagement unserer JugendreferentInnen ist es auch zu verdanken, dass einmal jährlich in Zusammenarbeit mit der Militärmusik Vorarlberg den Kindern der Volksschule von St. Anton die Vielfalt der verschiedenen Musikinstrumente präsentiert wird. Weiters organisieren sie den jährlichen „Tag der offenen Probelokaltür“. Dieser Tag bietet allen Musikinteressierten einen Informationstag rund um die Jugendarbeit, den Musikverein, sowie das Erlernen eines Instrumentes.

Aktuell sind neun JungmusikantInnen in Ausbildung in der Musikschule Montafon. Vier davon wirken bereits bei „Gagla & Tö“ mit. Herzlich willkommen heißen wir unseren jüngsten Neuzugang Marco Gabl, der seit vergangenen Herbst das Saxophon für sich entdeckt hat. Wir wünschen ihm viel Spaß und freuen uns schon auf den ersten gemeinsamen Auftritt! Martin Weiß (Trompetenschüler) wird sich heuer dem bronzenen Jungmusikerleistungsabzeichen stellen, nachdem er das Juniorabzeichen gleich „übersprungen“ hat.  Wir wünschen ihm an dieser Stelle für sein Vorhaben viel Glück und Erfolg! Selbstverständlich wünschen wir auch Victoria, Ines, Noah, Anna, Thomas, Rebekka und Noel viel Freude beim Musizieren.

Interessierte Eltern können auch heuer wieder zahlreiche Möglichkeiten wahrnehmen, um sich ein Bild von der Jugendarbeit in unserem Verein und dem Gemeinschaftsprojekt „Gagla & Tö“ zu machen. Die Termine für die Instrumentenvorstellung und den Tag der offenen Probelokaltür werden zeitgerecht im St. Antöner Gmesblättle sowie auf unserer Homepage bekannt gegeben.