musikalische Erfolge

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist. (Victor Hugo, franz. Dichter)

1994 übernahm unser Kapellmeister Bernhard Rohrer den Musikverein St. Anton i. M. als musikalischer Leiter mit gerade mal 23 aktiven Musikant/innen.

Die ausgezeichnete organisatorische Zusammenarbeit zwischen Kapellmeister, Obmännern und Musiker/innen sowie die Arbeit am musikalischen Niveau, verdoppelte die Anzahl aktiver Musiker/innen. Mittlerweile reicht das musikalische Angebot des Vereins weit über die traditionelle österreichische Blasmusik hinaus und findet sich auch in sinfonischer Blasmusik sowie auch Unterhaltungsmusik wieder. Neben zahlreichen kirchlichen und weltlichen Anlässen ist das Frühjahrskonzert der jährliche musikalische Höhepunkt. Zu speziellen Anlässen wie Weihnachten oder zu Wettbewerben, musizieren die Mitglieder/innen neben der kompletten Orchesterbesetzung auch in Holz- und Blechbläserensembles oder als Bigband.

Ein Ausschnitt unserer musikalischen Erfolge ist in der nachstehenden Liste dargestellt:

1998 Teilnahme am Wertungsspiel beim Bezirkmusikfest Montafon in Vandans mit stiller Bewertung
2001 Jubiläumskonzert anlässlich des 40-jährigen Bestehen des MV St. Anton i. M.
2001 Teilnahme am Marschmusikwettbewerb beim Bezirkmusikfest Montafon in Gaschurn-Partenen mit stiller Bewertung
2002 Teilnahme an den Landeswertungsspielen in Lauterach in Stufe B mit 87.5 von 100 Punkten (6. Gesamtplatz)
2005 Teilnahme am Marschmusikwettbewerb anlässlich des österreichischen Blasmusikfest in Wien gemeinsam mit der Trachtenkapelle Riezlern und dem Musikverein Alberschwende. Ausgezeichneter Erfolg in Stufe B
2005 Teilnahme am Marschmusikwettbewerb beim Bezirksmusikfest Montafon in Silbertal. Ausgezeichneter Erfolg mit 68.5 von 70 Punkten.
2006 Teilnahme an den Landeswertungsspielen in Übersaxen in Stufe B mit 80.1 von 100 Punkten (6. Gesamtplatz)
2008 Teilnahme am Marschmusikwettbewerb in Langen bei Bregenz in Stufe B mit 64.5 von 70 Punkten.
2009 Teilnahme an den Landeswertungsspielen in Braz in Stufe B mit 91 von 100 Punkten (Tagessieg und 1. Gesamtplatz)
2011 Jubiläumskonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehen des MV St. Anton i. M.
2011 Kirchenkonzert anlässlich des 50-jährigen Bestehen des MV St. Anton i. M. mit der Aufführung der Cäcilien-Messe von Charles Gonoud (speziell instrumentiert für Blasorchester von Anton Rohrer)
2014 anlässlich der 20-jährigen Kapellmeistertätigkeit von Bernhard Rohrer entsteht das Gemeinschaftsprojekts “VEREIN(T)!” bei dem der Musikverein St. Anton im Montafon gemeinsam mit dem Musikverein Frassenecho Raggal eine Klangwolke von über 80 MusikantInnen bildet.
2015 Bezirkswertungsspiel Thüringerberg unter dem Motto „Marsch Polka und Walzer“. Mit dem Pflichtmarsch „Unter dem Doppeladler“ von J.F. Wagner und dem Selbstwahlstück „Jubelklänge“ von Ernst Uebel erreichte der Musikverein St. Anton im Montafon den Gruppensieg mit 87.75 Punkten in der Stufe C.