Gipsbruch Böhmische in Gargellen

Gargellen
Am 13. August 2017 ging der erste Auftritt der neuen Formation “Gipsbruch Böhmische” in Gargellen über die Bühne.

Die kleine Partie des MV St. Anton i. M. spielte zwei Stunden auf der Terrasse des Bergrestaurants Schafberg Hüsli vor zahlreichem Publikum. Auch ohne dem neuen Poloshirt, dass sich leider etwas verspätet, war der Auftritt ein voller Erfolg und kam hervorragend beim Publikum an, sodass am Schluss noch die ein oder andere Zugabe gefragt war.

Bilder der Prämiere findet ihr bei den Fotos :)

Einen Beitrag zum Klangfestival Gargellen vom Ländle TV gibt es hier:

Ausschnitt aus dem Musikstück “Auf der Vogelwiese” mit Gesangseinlage:

NEU Gipsbruch Böhmische

Gipsbruch Böhmische

Wir dürfen vorstellen!

Die Formation „Gipsbruch Böhmische“ wurde Anfang dieses Jahres ins Leben gerufen und besteht aus 16 MusikantInnen des Musikvereins St. Anton im Montafon. Neben der normalen Probenarbeit des Vereins trafen sich die MusikantInnen der kleinen Partie in den vergangenen Monaten zu weiteren zahlreichen Proben. Und nicht nur an der musikalischen Darbietung wurde gefeilt, sondern auch das äußere Erscheinungsbild wurde angepasst. So werden die MusikantInnen in Lederhosen und schickem türkisem Polohemd mit druckfrischem Logo auftreten.

Ihren ersten Auftritt hat die neue Formation “Gipsbruch Böhmische“ am 13. August 2017 um 13:30 Uhr auf der Terrasse des Bergrestaurants Schafberg Hüsli in Gargellen.

Im Zuge des Klangfestivals in Gargellen spielen sie neben weiteren Gruppen, die an verschieden Standorten verteilt sind.
Alle Infos dazu findet ihr hier und mit Klick aufs untere Bild!

Werbespot: klicke hier

Klangfestival

Nachruf von Oskar Willi

Oskar Willi

 

Man lebt zweimal:

Das erste Mal in der Wirklichkeit,

das zweite Mal in der Erinnerung.

>>Honore de Balzac<<

 

Bereits vor der Gründung des Musikvereins St. Anton i. M. war Oskars Interesse für die Musik groß. Im Jahre 1957 gründete er zusammen mit Franz Battisti eine Schuhplattlergruppe in St. Anton i. M., die über mehrere Jahre sehr erfolgreich war. Schon zu dieser Zeit hatten die beiden Musikbegeisterten die Idee der Gründung eines Musikvereins und führten auch Gespräche in diese Richtung.

Den letzten Anstoß zur Gründung des Musikvereins St. Anton i. M. gab im Jahre 1961 der neue Seelsorger der Gemeinde Pfarrer Küng. Nach Gesprächen zwischen Oskar, Schulleiter Josef Zerlauth und Pfarrer Küng im Herbst 1961 wurde schon bald eine erste Probe mit allen Interessenten organisiert. Und so kam es, dass am 28. Dezember 1961 die Gründerversammlung abgehalten wurde, bei der Oskar als Gründungsmitglied anwesend war und dabei als 1. Beirat in den Ausschuss des Vereins gewählt wurde.

Nach weiteren Proben erfolgte im Frühjahr 1962 die erste öffentliche Ausrückung bei der Oskar auf der Trompete mitwirkte. Auf diese folgten noch weiter zahlreiche Proben, Ausrückungen und Ausflüge bei denen Oskar dabei war. Später konnte er auch seinen Sohn Herbert sowie seine Enkelkinder Esther und David für die Musik begeistern.

Auch noch nach der Zeit als aktives Mitglied war Oskar regelmäßig bei Ausrückungen des Musikvereins als Zuhörer dabei.

Nach dem Ableben unseres Gründungsmitgliedes und Musikfreundes gilt unsere Anteilnahme ganz besonders seiner Familie und den Angehörigen.

Frühschoppen Schafberg Hüsli Gargellen

Gargellen
Am Sonntag den 23. Juli 2017 spielte der Musikverein St. Anton im Montafon einen Frühschoppen beim Schafberg Hüsli in Gargellen. In einem zweistündigen Programm spielten wir vor einem zahlreichen Publikum angefangen von Märschen über Polkas bis hin zu modernen Stücken. Dies gefiel und so durften wir auch noch eine Zugabe zum Besten geben.

Wir möchten uns recht herzlich bei den Bergbahnen Gargellen und bei Markus Gottschalk für die ausgezeichnete Verpflegung bedanken!

Ein paar Bilder des Frühschoppens findet ihr bei den Fotos :)

Platzkonzert Tschagguns

Platzkonzert in TschaggunsBei durchwachsenem Wetter spielten wir am 19. Juli 2017 ein Platzkonzert in Tschagguns. Das Einspielen fand noch im Freien auf dem Schulplatz statt. Das Konzert selbst verlagerte sich dann allerdings in die Turnhalle, da dann doch noch der Regen kam. So spielten wir im trockenen Saal für das Publikum diverse Märsche, Polkas und moderne Literatur.

Ein paar Bilder befinden sich bei den Fotos.

Dämmerschoppen Vandans

VandansAm Samstag den 8. Juli 2017 spielte der Musikverein St. Anton i. M. im Nachbardorf Vandans einen Dämmerschoppen. Bei herrlich warmen Temperaturen unterhielten wir für eine gute Stunde das Publikum. Nach der letzen Zugabe übernahm die Bauernkapelle der Harmoniemusik Vandans, die Gluandigrabaschrenzer.

Wir möchten uns recht herzlich bei der Harmoniemusik Vandans sowie ganz besonders bei Vize-Bürgermeister Michael Zimmermann bedanken, welche ausgezeichnet für unser leibliches Wohl gesorgt haben!

Ein paar Bilder des Auftritts gibt es bei den Fotos :)

Geburtstagsständchen – 90er Ilona Kohlroser

StändchenZum 90. Geburtstag von Frau Ilona Kohlroser durften wir am 30. Juni 2017 für sie ein Ständchen spielen. Natürlich wurde auch ein Marsch von ihr persönlich dirigiert.

Im Anschluss war der Musikverein zu Speis und Trank eingeladen. Dafür möchten wir uns recht herzlich bei Ilona sowie Familie Bitschnau bedanken!

Ein paar Bilder gibt es bei den Fotos :)

Ankündigung – Dämmerschoppen Vandans

DämmerschoppenAm 8. Juli 2017 wird der Musikverein St. Anton i. M. beim Dämmerschoppen in Vandans aufspielen. Beginn ist um 19:30 Uhr beim Schulplatz in Vandans.

Im Anschluss an das Unterhaltungsprogramm des MV St. Anton i. M. treten die Gluandigrabaschrenzer der Harmoniemusik Vandans auf.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und einen gemütlichen Abend!

ABGESAGT Weltspieltag

Gagla&Tö
Am 4. Juni 2017 ist Weltspieltag!
Zu diesem Anlass werden die JungmusikantInnen von “Gagla&Tö” beim Weltspieltag in St. Anton i. M. am Nachmittag einen musikalischen Beitrag zum Besten geben.

Außerdem wird sich auch der Musikverein St. Anton i. M. mit einer Station am Weltspieltag beteiligen. Die MusikantInnen werden mit den Kindern die verschiedensten Instrumente basteln.

Schaut doch bei unserer Station vorbei – wir freuen uns auf euer Kommen :)

Festumzug – 70 Jahre Musikverein Fraßenecho Raggal

Festumzug RaggalZum 70 Jahre Jubiläum veranstaltete der Musikverein Fraßenecho Raggal ein dreitägiges Musikfest. Als Höhepunkt des gut gefüllten Programmes fand heute am 28. Mai 2017 der Festumzug mit über 800 MusikantInnen statt.

 
Auch wir waren mit dabei und marschierten als eine von 22 Gruppen bei gefühlten 35 °C durch Raggal zur Walser Halle.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei unserem tollen Festführer Andreas Dietrich bedanken!

Ein paar Bilder der sommerlichen Ausrückung finden sich bei den Fotos :)

Rückblick des MV Fraßenecho Raggal:

Gagla&Tö – Gruppensieg beim 10. Jugendblasorchesterlandes- wettbewerb für Vorarlberg und Liechtenstein

Am 21. Mai 2017 war es soweit! Die JungmusikantInnen von “Gagla&Tö” stellten ihr Können beim 10. Jugendblasorchesterlandeswettbewerb für Vorarlberg und Liechtenstein in der Kulturbühne Ambach in Götzis unter Beweis. Für alle denen der Name “Gagla&Tö” noch nicht bekannt ist dürfen wir kurz vorstellen – hinter der Formation “Gagla&Tö” steckt ein Jugendblasorchester, welches sich aus den JungmusikantInnen des Musikvereins St. Anton i.M., der Harmoniemusik Tschagguns und der Trachtenkapelle Gantschier zusammensetzt.

Beim 10. Jugendblasorchesterlandeswettbewerb traten sie mit dem Pflichtstück “THE FIRE BRIGADE” von Gerald Oswald und dem Selbstwahlstück “BARBARA ANN” von Fred Fassert in der Stufe J an. Unter der Leitung von Evelyn Sadjak erreichten sie den sensationellen Gruppensieg mit 88,66 Punkten!!

Wir sind sehr stolz auf euch und gratulieren herzlichst zu diesem tollen Erfolg – macht weiter so! :)

Ein paar Bilder des ereignisreichen Tages unserer JungmusikantInnen findet ihr bei den Fotos. Das Video mit einem Auschnitt des Selbstwahlstückes “BARBARA ANN” gibt es oben.

Miar sen oh dabei! – 10. Jugend- blasorchesterlandeswettbewerb für Vorarlberg und Liechtenstein

Am Sonntag den 21. Mai 2017 findet in der Kulturbühne Ambach Götzis der 10. Jugendblasorchesterlandeswettbewerb für Vorarlberg und Liechtenstein statt. Auch die JungmusikantInnen von “Gagla&Tö” werden mit von der Partie sein und ihr Können unter Beweis stellen. Um 14:30 Uhr geht es los für unsere Jüngsten.

Die JungmusikantInnen freuen sich über zahlreiche Unterstützung :)

Für weitere Informationen klicke hier.

Haussammlung für das Vorarlberger Kinderdorf

Haussammlung KinderdorfBereits im letzten Jahr waren unsere JungmusikantInnen fleißig und zogen im April 2016 von Haus zu Haus, um für das Vorarlberger Kinderdorf zu sammeln. Zudem bekamen die Kinder letztes Jahr die Möglichkeit das Kinderdorf in Bregenz zu besuchen. Mit den Jugendreferentinnen Aneka und Rebekka verbrachten sie einen spannenden Nachmittag mit Führung im Vorarlberger Kinderdorf.

Da die letztjährige Sammelaktion so erfolgreich war, wurden wir auch heuer wieder angefragt. Und so waren auch dieses Jahr die JungmusikantInnen wieder eifrig im Dorf unterwegs, um am Ende eine stolze Summe von € 1.027,00 an das Vorarlberger Kinderdorf überreichen zu können.

Wir möchten uns recht herzlich bei der Bevölkerung von St. Anton i. M. und den fleißigen Kindern bedanken!

Tag der Blasmusik

1. Mai
Auch dieses Jahr waren wir am Tag der Blasmusik wieder unterwegs in St. Anton. Und auch das Wetter spielte am Vormittag mit, sodass wir unsere Runde fast ganz trocken hinter uns bringen konnten.

Wir möchten uns recht herzlich bei der Bevölkerung von St. Anton im Montafon und ganz besonders bei Herlinde Vonier, Marlene und Martina Bickel, Lisl Burtscher, Rudi Lerch, Christian und Angela Bitschnau sowie dem St. Antöner Hock für Speis und Trank bedanken!

Ein paar Fotos unserer Ausrückung findet ihr bei den Fotos :)

Trachtenschau des Vorarlberger Landestrachtenverbands

Am Samstag, den 22. April 2017 fand im Gemeindesaal Sonntag die Generalversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands statt. Vom Musikverein St. Anton i. M. waren Beate Fitz, Julia Wackernell, Stefan Ganahl und Markus Wackernell anwesend.

Modenschau1Jedes Jahr wird im Zuge der Generalversammlung eine Trachtenschau abgehalten. Dabei werden die Trachten, bei denen der Landestrachtenverband im vergangenen Jahr maßgeblich beteiligt war, vorgestellt. So waren auch wir dieses Jahr mit unserer neuen Frauentracht bei der Trachtenschau dabei. Die Trachtenreferentin Anita Nigg und die Obfrau des Landestrachtenverbands Ulrike Bitschnau standen uns im letzten Jahr bei der Auswahl der Stoffe und weiteren Fragen beratend zur Seite.

Modenschau2Die Trachtenreferentin des Vorarlberger Landestrachtenverbands Anita Nigg stellte die verschiedenen Trachten vor. Jeweils eine Frau und ein Mann eines Vereins oder einer Trachtengruppe wurden zusammen auf die Bühne gebeten. Dort positioniert wurde jede Tracht kurz vorgestellt und dabei die wichtigsten Merkmale hervorgehoben. So auch bei unserer neuen “Wollbrokattracht” der Frauen und der “Muntafuner Männertracht”. Nach der Trachtenschau wurde die Generalversammlung laut Tagesordnung fortgesetzt.

Im Anschluss an die Generalversammlung des Vorarlberger Landestrachtenverbands fand der Abend einen gemütlichen Ausklang bei Speis und Trank.

Instrumentenvorstellung

InstrumentenvorstellungDamit es auch weiterhin viele NachwuchsmusikantInnen gibt, lud der Musikverein St. Anton im Montafon in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Militärmusik unsere Volkschul- und Kindergartenkinder mit deren Eltern sowie alle Interessierten am 18. April 2017 zur Instrumentenvorstellung in den Turnsaal der Gemeinde St. Anton i. M. ein.

InstrumentenvorstellungNach der Begrüßung der Kinder und deren Eltern durch den Obmann Roland Martin und den Ensemble-Leiter Gerald Wolf, begann die Vorstellung der einzelnen Instrumente. Die MusikantInnen des Ensembles stellten die Instrumente wieder mit viel Witz und Humor vor, sodass die Kinder großen Spaß hatten. Anschließend konnten die Kinder alle Instrumente selbst ausprobieren und ihre Fragen stellen. Hierbei zeigten sich wahre Talente unter den Kindern!

Durch das Erlernen eines Instruments können die Kinder schon bald bei „Gagla&Tö“, den JungmusikantInnen des Musikvereins St. Anton i. M., der Trachtenkapelle Gantschier und der Harmoniemusik Tschagguns mitmusizieren und bei zahlreichen Aktivitäten der jungen MusikantInnen dabei sein.

Im Anschluss an die Vorstellung der Instrumente waren die Eltern noch ins Probelokal eingeladen, wo es noch eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken gab, während die Jugendreferentinnen die noch offenen Fragen beantworteten.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei allen Eltern bedanken, die ihren Kindern das Erlernen eines Instrumentes ermöglichen!

Ein paar Bilder der Instrumentenvorstellung gibt es bei den Fotos :)

Frauentracht

Frauentracht
Wir dürfen vorstellen!

Die Frauen des Musikvereins St. Anton im Montafon tragen seit dem Frühjahrskonzert 2017 die “Muntafuner Wollbrokattracht”, welche in den letzten Monaten für die elf Frauen des Vereins genäht wurden. An der Umsetzung dieses Projekts maßgeblich beteiligt war unsere Querflötistin und Trachtenarchivarin Beate Fitz, die sich mit viel Engagement und Leidenschaft der neuen Frauentrachten angenommen hat. Wie man sieht hat sich ihr Einsatz auf ganzer Linie gelohnt!

Die Männer tragen nun zu den Ausrückungen die “Muntafuner Männertracht”, welche sich aus einem dunkelblauen Sakko, einer roten Weste, einer schwarzen Lodenkniebundhose, rohweißen Wollstutzen, schwarzen Halbschuhen mit Schnalle, einem weißen Hemd mit schwarzem “Mäschle” und einem schwarzen Zylinder zusammensetzt.

Die Frauen hingegen tragen von nun an die “Muntafuner Wollbrokattracht”. Dazu gehört das dunkelblaue “Jäckle”, das Kleid mit rotem “Miader” und schwarzem Rock mit roter Blende, eine dunkelblaue Baumwollschoß mit weißem Muster, weiße Strümpfe, schwarze Damenschuhe mit Schnalle, eine weiße Bluse und einen schwarzen Hut.

Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei Beate für ihre tolle Leistung bedanken. Aus finanzieller Hinsicht möchten wir uns bei der Bevölkerung von St. Anton im Montafon, der Gemeinde St. Anton im Montafon, dem Landestrachtenverband und beim Jagdpächter von St. Anton im Montafon Herr Franz Moosleithner mit Frau Angelika bedanken!

Frühjahrskonzert 2017 – Highlights

FJK
Vergangenen Samstag, am 8. April 2017, fand das alljährliche Frühjahrskonzert des Musikvereins St. Anton im Montafon statt. Vor einem gut gefüllten Saal präsentierte der Musikverein, unter der Leitung von Manuel Stross sein abwechslungsreiches Konzertprogramm.

G&TDas Konzert wurde durch die JungmusikantInnen von “Gagla&Tö” eröffnet. Unter der Leitung von Evelyn Sadjak spielte die Formation mit 36 mitwirkenden JungmusikantInnen die neu einstudierten Musikstücke.

Es freut uns sehr, dass wir auch das heurige Frühjahrskonzert wieder nutzen konnten, um JungmusikantInnen aus unseren Reihen auszuzeichnen. Die Jugendreferentin Rebekka Brunner durfte dieses Jahr zwei Urkunde überreichen:

Robert Burtscher Juniorabzeichen,
mit ausgezeichnetem Erfolg auf dem Schlagwerk
Raphael Weg Juniorabzeichen,
mit ausgezeichnetem Erfolg auf dem Schlagwerk

neue FrauentrachtNach unseren Jüngsten erfolgte die Vorstellung der neuen Frauentracht. Voller Stolz durften wir zum ersten Mal der Öffentlichkeit die neue “Wollbrokattracht” der Frauen präsentieren. Anschließend wurde das Konzert musikalisch mit dem Konzertmarsch “Mit vollen Segeln” eröffnet. Im zweiten Teil begaben sich die MusikantInnen und das Publikum auf eine Reise durch die Welt der Filmmusik. Halt gemacht wurde zum Beispiel bei den Lilliputs und den Riesen in „Gullivers Reisen“, bei „Indiana Jones“ und nicht zu vergessen bei den Nonnen aus „Sister Act“.

Auch beim Musikverein wurden zwei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und ihr langjähriges Engagement geehrt. Peter Schuler erhielt eine vereinsinterne Ehrung für 45 Jahre Mitgliedschaft beim Musikverein St. Anton im Montafon und Markus Wackernell wurde mit der VBV-Verdienstmedaille in Gold (40 Jahre Blasmusikertätigkeit) geehrt.

Bilder des Frühjahrskonzerts findet ihr wie gewohnt bei den Fotos.